Neue Wege finden ArcoIris
Beschulung der Jugendlichen Der Schulabschluss ist eine sehr wichtige Voraussetzung, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen und  auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Deshalb legen wir großen Wert auf die schulische Ausbildung der  Jugendlichen. Die Zeit bei ArcoIris bedeutet also auch, sich um das schulische Vorankommen zu  bemühen, die Voraussetzungen für einen Schulabschluss zu erlangen oder diesen selbst zu erreichen.  Die Beschulung ist folglich ein wesentlicher Bestandteil des hochstrukturierten Alltags und nimmt  entsprechend viel Zeit ein. Der Unterricht ist gerade in der Anfangszeit - anders als in der “normalen” Schule - stark praxis- und  projektorientiert. Es wird ein interaktiv- und praxisorientiertes, von Empathie getragenes Setting  geschaffen, bei dem selbst Jugendliche mit Schulphobie und Schulverweigerer wieder Interesse, Ehrgeiz und Spaß an ihrem schulischen Fortkommen entwickeln. Wir nehmen besondere Rücksicht auf die  schulische Vorgeschichte der Jugendlichen, um Ängste ab- und Motivation aufzubauen. Der Schulalltag wird mit den renommierten Fernlehrwerken ILS und Flex gestaltet. Anhand erster  Einschätzungstests erhalten die Jugendlichen Lehrmaterial, das dem deutschen Schulsystem entspricht. Die Betreuer erstellen gemeinsam mit den Jugendlichen einen individuellen Lehrplan und unterstützen  sie bedarfsgerecht und dem jeweiligen Lerntempo angemessen. Die Fernschule bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich mit Hilfe von Lernbriefen in einem längerfristigen, begleiteten  Prozess weitgehend eigenständig auf die Haupt- bzw. Realschul-abschlussprüfung vorzubereiten. Die  Teilnahme am Fernunterricht erfordert also Eigenmotivation und Selbstständigkeit: Fähigkeiten, die die  Jugendlichen bei ArcoIris unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Methoden und mit der Unterstützung ihrer Betreuern erwerben können. So können sie beispielsweise in der Projektarbeit – etwa beim Bau eines  Kaninchenstalls – lernen, das zuvor erworbene  mathematische und physikalische Wissen praktisch  umzusetzen.   Die Lernenden entwickeln eine Vielzahl wichtiger Kompetenzen wie Lern- und Arbeitstechniken,  konsequente Verfolgung eines selbstgesteckten Ziels, Umgang mit Schriftverkehr sowie Flexibilität und  Kreativität bei auftretenden Schwierigkeiten. Wir legen ebenso viel Wert auf die praktische Vermittlung  von Schulkenntnissen wie auf die Verbindung zur Arbeitswelt und Lebenswirklichkeit der Jugendlichen. Weitere Informationen zu ILS und Flex finden Sie unter den angegebenen Links: ILS:    http://www.ils.de  FLEX: http://www.flex-fernschule.de